Steuer-Tipps

höher  Vorige SeiteNächste Seite

RECHNUNGEN EINDEUTIG KENNZEICHNEN

Das Finanzamt erkennt Rechnungen für neuangeschaffte Güter - falls überhaupt - nur an, wenn diese Güter beruflich oder betrieblich genutzt werden. Grundsätzlich gilt: Jede Ausgabe, die im Zusammenhang mit einer der folgenden Einkunftsarten ist, kann abgesetzt werden (Ausnahmen vorbehalten):

  1. aus Land- und Forstwirtschaft
  2. aus Gewerbebetrieb
  3. aus selbstständiger Arbeit
  4. aus nichtselbstständiger Arbeit
  5. aus Kapitalvermögen
  6. aus Vermietung und Verpachtung sowie
  7. die sonstigen in § 22 EStG genannten Einkünfte (z. B. Einkünfte aus einer
    Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder Einkünfte aus privaten
    Veräußerungsgeschäften).

Achten Sie bei der Anschaffung darauf, dass diese Absicht bereits auf der Rechnung zu erkennen ist. Lässt der Wortlaut der Rechnung schon einen privaten Gebrauch vermuten, wird es schwierig, die Anschaffung steuerlich geltend zu machen. Ein multimediatauglicher mp3-Player z.B. muss nicht zwangsläufig als solcher auf der Rechnung erscheinen - denn ebenso handelt es sich dabei um einen mobilen Wechseldatenträger, der zur beruflichen Datenspeicherung unerlässlich ist. Auch handelt es sich bei (Fach)Zeitschriften nicht um privates Lesevergnügen, sondern um wichtige Fachliteratur.


EINSPRUCH GEGEN DEN STEUERBESCHEID KANN SICH LOHNEN

Wie Capital und andere Quellen sagen, ist derzeit jeder siebte Steuerbescheid falsch. Der Bund der Steuerzahler sieht sogar jeden dritten Bescheid als falsch an.

Unser Tipp.
Schauen Sie sich den Bescheid vom Finanzamt genau an. Innerhalb 4 Wochen müssen Sie Widerspruch einlegen. Fristbeginn ist der Tag der Zustellung des Steuerbescheids.

Wann lohnt sich ein Widerspruch?

  • Freibeträge fanden keine Berücksichtigung
  • es wurden nicht alle angegeben steuermindernden Kosten anerkannt. Das sind Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen.
  • Sie selbst haben aus Unwissenheit oder aus Versehen für Sie ungünstige Angaben gemacht


Alle Angaben ohne Gewähr